Abwasser - Archiv

22.01.2020
Förderung der neuen Kläranlage Mettendorf (Südeifel)
Die alte Kläranlage Mettendorf gilt nach ca. 60 Betriebsjahren als stark sanierungsbedürftig und soll durch eine biologische Kläranlage nach dem neusten Stand der Technik ersetzt werden. Das jetzige Gelände liegt jedoch direkt am Ortsrand der Ortschaft Mettendorf, neben bestehender und zukünftiger Bebauung. Deshalb wurde ein neuer Standort ca. 700 m weiter südöstlich entlang der L4 zwischen Mettendorf […] weiterlesen
20.12.2019
Der „Rursammler“ – fast schon eine kleine Berühmtheit in der Region
Mit Beginn der Baumaßnahmen zur Sanierung des Rursammlers Anfang 2018 wird nicht nur in der Tagespresse des Öfteren über den Rursammler berichtet… der Rursammler hat sogar eine eigene viersprachige Zeitung! weiterlesen
20.11.2019
Richtig „ausgequetscht“ – Schlammentwässerungen an der Mosel in Betrieb
Auf den Kläranlagen Riol (40.000 EW) und Leiwen (33.000 EW) der Verbandsgemeinde Schweich wurden die beiden Schlammentwässerungen und Schlammverladesysteme in Betrieb genommen. Das Ingenieurbüro H. Berg & Partner GmbH stellte das Projekt und die Technik im Anschluss an die Verwaltungsratssitzung der Klärschlammverwertung Region Trier (KRT) AöR am 13.11.2019 interessierten Werkleiter(-innen) und Verbandsgemeindebürgermeister(-innen) aus der Region […] weiterlesen
29.10.2019
Taucherarbeiten in einem unterirdischen Kühl- und Löschwasserbehälter
Auf dem Gelände der Fa. Goodyear Dunlop Tires SA in Colmar (L) befindet sich ein unterirdisches und überbautes Becken für Kühl- und Löschwasser mit einer Saugleitung, welche im weiteren Verlauf durch den Keller eines angrenzenden Betriebsgebäudes verläuft. Diese Leitung war reparaturbedürftig, verfügte jedoch nicht über einen Schieber, sodass bei einer Trennung der Leitungen im Falle […] weiterlesen
24.04.2018
Entwicklung und Bewertung von Szenarien zur Klärschlammentsorgung in Regionen
Publikation in Korrespondenz Abwasser, Abfall – 2018 (65) – Nr. 4     weiterlesen
10.11.2017
Klärschlammkonzept für die Region Trier: IB Berg & WiW mit Folgestudien beauftragt
Die Landkreise Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg, der Eifelkreis Bitburg-Prüm, der Landkreis Vulkaneifel und die Stadtwerke Trier AöR-SWT suchen nach einem gemeinschaftlichen Lösungskonzept zur zukünftigen Behandlung und Verwertung der Klärschlämme aus den kommunalen Kläranlagen der Region Trier. weiterlesen
10.11.2017
Sanierung des Rursammlers in Monschau
Veranlassung Das Ingenieurbüro H. Berg & Partner GmbH stellte im Jahr 2014 im Auftrag der Stadt Monschau ein Fremdwassersanierungskonzept für den Bereich der Monschauer Altstadt auf. Als ein wesentlicher Eintragsweg für Fremdwasser wurde der sogenannte „Rursammler“, ein Kanalisationsabschnitt, der im Jahr 1972 auf einer Länge von etwa 900 m inmitten des Fließbetts der Rur erbaut […] weiterlesen
02.06.2017
Klärschlammkonzept für die Region Trier vorgestellt
  Die kommunalen Abwasserbetriebe in der Region Trier haben im Jahr 2015 die Ausarbeitung eines zukunftsfähigen Konzeptes zur Behandlung und Verwertung der in der Region anfallenden Klärschlämme beschlossen. weiterlesen
02.02.2017
Kläranlage Coesfeld: Optimierung Eigenstromnutzung durch Neubau eines Doppelmembrangasspeichers
Auf dem Zentralklärwerk des Abwasserwerkes der Stadt Coesfeld (~130.000 EW) wurde das anfallende Klärgas zur Eigenenergieversorgung des Klärwerkes mit seinen Nebengebäuden genutzt. Aufgrund des geringen Gasspeichervolumens musste jedoch teilweise Klärgas abgefackelt werden. weiterlesen
11.10.2016
Retentionsbodenfilter am Stausee Obersauer in Luxemburg
Die Gemeinde Insenborn liegt im Herzen von Luxemburg an der Trinkwassertalsperre Obersauer, dem wichtigsten Trinkwasserspeicher im Großherzogtum Luxemburg.  Im Zuge der Ertüchtigung des Abwassersystems rund um die Talsperre hat der zuständige Abwasserverband SIDEN beschlossen, einen Retentionsbodenfilter  in Insenborn nur wenige Meter vom Seeufer entfernt zu errichten. Das Büro Berg & associés, Diekirch wurde gemeinsam mit […] weiterlesen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter: